Pastinaken-Püree

Pastinaken stehen noch nicht allzu lange auf meinem Speiseplan. Aber insbesondere seit dieser Gemüsesaison habe ich sie lieben gelernt. Erstens sind sie sehr leicht selbst im Garten anzubauen und benötigen wirklich nicht viel Pflege. Brauchen zwar ein bisschen länger bis sie erntereif sind, aber die Freude dann ist umso größer. Und jetzt im Winter hat sie mein Gemüsehändler des Vertrauens lagernd und ich bekomme sie regelmäßig frisch geliefert.

Pastinakenpüree mit Chili von Carne
Pastinakenpüree mit Chili con Carne

Was ich besonders an dieser Wurzelknolle schätze ist ihr Geschmack. Etwas nussig, intensiv und leicht süßlich. Nicht umsonst kommt die Pastinake auch bei den sehr kleinen Gästen gut an. Als Püree ist sie einfach und schnell zubereitet und eine willkommene Abwechslung zur Kartoffel. Das Püree passt quasi überall dazu, wo es auch Kartoffelpüree gäbe. Im Kühlschrank hält es sich übrigens auch noch 2-3 Tage und kann aufgewärmt werden.


Zutaten

Für etwa 5-6 Beilagenportionen
600g Pastinaken
600g Kartoffeln – mehlig oder vorwiegend festkochend 
1 Knoblauchzehe
450ml Milch
300ml Wasser
Salz, Pfeffer, Muskat


Zubereitung

1 || Die Pastinaken sowie die Kartoffel mit dem Sparschäler schälen und in etwa 1cm große Würfel schneiden. Halbwegs gleichmäßig wäre gut, damit der Garpunkt in etwa gleich ist.
2 || Die Gemüsewürfel nun in einen Topf geben, der groß genug ist und das ganze mit Milch und Wasser auffüllen. Das Gemüse ist gerade mal so mit der Flüssigkeit bededeckt. 
3 || Nun zum Kochen bringen und dann die Temperatur auf mittlere Hitze zurückdrehen. In etwa 15 Minuten leise mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist – bis es sich mit einer Gabel leicht zerdrücken lässt.
4 || Nun einen Teil der Flüssigkeit abgießen – aber in einer Schüssel auffangen, nicht wegleeren! 
5 || Jetzt kommt der Pürierstab zum Einsatz. Das Gemüse nun pürieren und nach und nach die Flüssigkeit zugießen. Immer wieder in kleineren Portionen und weiter pürieren. So mischen, dass eine cremige Masse entsteht. Ziemlich wahrscheinlich brauchst du die gesamte Flüssigkeit dazu. 
6 || Nun noch abschmecken. Mit (ausreichend) Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskat.

Dazu passt… Das Püree passt sehr gut zu allem, wo du auch Kartoffel-Püree isst. Aber z.B. auch zu Chili con Carne.

Tipps und tricks aus dem rezeptheftl
Du hast dieses Rezept ausprobiert und es schmeckt? Dann teil es doch auf Instagram und markiere mein @rezeptheftl und nutze #rezeptheftl. 

Das könnte dich auch interessieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s