Pastinakensuppe mit Kräuterseitlingen

Als bekennender Pastinaken-Fan kann ich mich fast nicht an dieser Wurzel (oder ist sie eine Knolle?) satt essen. Umso glücklicher bin ich, dass sie bei meinem Gemüsehändler des Vertrauens im Winter quasi immer aus dem heimischen Lager verfügbar ist. Es lässt sich so vieles aus der Pastinake zaubern, dass es definitiv nicht eintönig wird mit ihr. Von Püree über Ofengemüse bis hin zur Suppe – und noch vieles mehr.


Zutaten

Für etwa 2-3 Portionen
3 kleine Kartoffeln
400g Pastinaken 
1 große Knoblauchzehe
1 mittlere Zwiebel
700ml Gemüsesuppe
125ml Obers
150g Kräuterseitlingen
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat
Petersilie, Zitronensaft


Zubereitung

Zubereitung
1 || Die Kartoffeln und Pastinaken schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden.
2 || Zwiebel und Knoblauch schälen und auch in grobe Stücke schneiden. 
3 || Olivenöl in einem Top erhitzen, der groß genug für die gesamte Flüssigkeit ist und Zwiebel sowie Knoblauch bei starker (aber nicht auf der heißesten Stufe) Hitze rösten. 
4 || Kartoffeln und Pastinaken dazugeben und Hitze ein wenig raufdrehen. Mitrösten, sodass die Pastinaken leicht bräunt und Röstaromen entstehen, damit wird die Suppe aromatischer. 
5 || Mit Suppe und Obers aufgießen und alles zum köcheln bringen (nicht wallend). 
6 || In der Zwischenzeit die Kräuterseitlinge sanft mit einem feuchten Tuch reinigen und in gleichmäßige Stücke schneiden. 
7 || Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Pilze dazugeben. Bei relativ starker Hitze rösten. Die starke Hitze ist wichtig, damit das Wasser, dass aus den Pilzen austritt auch gleich wieder verdampft und das Ganze geröstet und nicht gedünstet wird. 
8 || Sind die Pilze leicht gebräunt, dann mit Petersilie und einem Spritzer Zitronensaft sowie Salz würden. 
9 || Nach etwa 15 Minuten sollte das Gemüse weich gegart sein. Am besten ein Stück probieren, denn die Pastinake sollte sich leicht zerdrücken lassen. 
10 || Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
(Passieren muss nicht unbedingt sein, bei einer Pastinakensuppe mag ich persönlich die sämige Konsistenz sehr gern – kann man aber noch zusätzlich machen).

  

Dazu passt… eine Scheibe Vollkornbrot oder Vollkorn-Speck-Stangerl oder alles weitere, das schmeckt! 🙂

Tipps und tricks aus dem rezeptheftl
Du hast dieses Rezept ausprobiert und es schmeckt? Dann teil es doch auf Instagram und markiere mein @rezeptheftl und nutze #rezeptheftl. 

Das könnte dich auch interessieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s